Unser Angebot

Wir konzentrieren uns auf gemeinsam abgestimmte Aktivitäten und arbeiten dazu mit allen Teilnehmern vor Ort zusammen. Vor allem aber bieten wir Rechenschaftspflicht, öffentliche Teilhabe (wenn nicht durch andere Faktoren eingeschränkt) und Transparenz. Die Spezialität von IGC: SSR-Assessments.

Beratung von Regierungen, parlamentarischen und gesellschaftlichen Kontrollinstanzen

  • Unterstützung der Parlamentsarbeit von Ausschüssen zur Kontrolle des Sicherheitssektors
  • Sicherheitspolitische Analysen, Durchführung von „Security Sector Reviews“
  • Kompatibilitätsanalysen von Reformprojekten in islamischen Ländern zur Reform des Sicherheitssektors unter besonderer Berücksichtigung religiöser und kultureller Rahmenbedingungen
  • Begleitung von Organisationen der Zivilgesellschaft sowie von Wissenschaft und Medien in ihrem Bemühen, mit den Institutionen des Sicherheitssektors zum Wohl von Staat und Bevölkerung zusammenzuarbeiten
  • Studien für europäische Wirtschaftsunternehmen und Nichtregierungsorganisationen (NRO) zu Fragen der Inneren Sicherheit eines Partnerstaates
  • Beratung von Regierungen und Industrieunternehmen in der Entwicklung und Umsetzung vertrauensbildender Maßnahmen zur Begleitung politisch sensibler Exporte und Importe, speziell durch parallel eingeleitete Programme zur Reform des Sicherheitssektors

Beratung der Sicherheitsinstitutionen

  • Entwicklung, Implementierung und Begleitung von Reformprogrammen für Polizei, Justiz, Verwaltung und Militär
  • Erarbeitung von Konzepten zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie zur Binneninformation im Sicherheitssektor
  • Entwicklung, Implementierung und Begleitung von Projekten zum „Community Policing“
  • Beratung zur Einrichtung von Special Task Forces (Organisiertes Verbrechen, Drogenkriminalität, Terrorismus, Sniffer-dog Units)

Beratung von Justiz, Strafverfolgungsbehörden und Ombudseinrichtungen

  • Vermittlung von Experten und Gutachtern aus Justiz, Polizei, Streitkräften, Verwaltung, Nachrichtendiensten
  • Entwicklung und Aufbau eines „Disaster-Managements“
  • Unterstützung der internationalen Beziehungen von Ombudseinrichtungen